Unternehmensplaner

Planung und Controlling: Thema Kaptialflussrechnung und operativer Cashflow


Cashflow

Als Saldo zwischen den geplanten Einzahlungen und Auszahlungen während einer Periode, lässt sich anhand des Cashflows die Liquiditätssituation des Unternehmens gut beurteilen.

Nachdem als Ausgangswert das Ergebnis des Unternehmens gilt, werden alle zahlungsunwirksamen Erträge und Aufwendungen, entsprechend bei der Berechnung des Cashflows berücksichtigt.

Dies betrifft beispielsweise die Abschreibungen oder die Zuführungen bzw. Auflösung von Rückstellungen.

Operativer Cashflow

Im Exactplanner ist der "Operative Cashflow" abgebildet. Er spiegelt die Finanzierungskraft des Unternehmens wider und gilt als Maßstab für das Innenfinanzierungspotential.


Kapitalflussrechnung

Bei der Kapitalflussrechnung stehen die Kapitalstruktur und die Darstellung der Zahlungsströme innerhalb einer Periode im Focus der Betrachtung.

Es werden Geschäfts-, Investitions- und Finanzierungsvorgänge in Form von Ein- und Auszahlungen sowie deren Auswirkung auf die Liquidität des Unternehmens offenbart.

Selbstverständlich berücksichtigt die Planungssoftware in einer speziellen Darstellung auch die Bewegungen des Kapitals innerhalb des Planungszeitraums. Auch zur Ermittlung dieser Daten, muss der Anwender keinen Finger rühren.

Kapitalflussrechnung